Wattwandern nach Neuwerk

..... oder: Auf der Suche nach einem ruhigen Ort

Aus Gracies Reisetagebuch:

 

Es ist tatsächlich Sommer in Deutschland - warm, sonnig und schön - und wir träumen von einem romantischen Wochenende am Meer.

 

 

Wenig Menschen, viele Vögel und erholsame Natur - so stellen wir uns das vor.

Eine Wattwanderung von Cuxhaven nach Neuwerk soll uns all diese Wünsche erfüllen.

Leider scheinen auch andere auf diese schöne Idee gekommen zu sein, denn das Watt gleicht der Völkerwanderung, nachdem Moses das Meer geteilt hat.

 

 

 

Ich habe trotzdem Spaß!!!

 

 

Als wir auf Neuwerk ankommen, wird uns klar, warum wir letztes Wochenende in Schwerin keine Vögel gesehen haben

- die sind alle HIER!!!

 

 

Im Hinterland von Neuwerk ist es dann genauso, wie wir uns das vorgestellt hatten:

 

wenig Menschen......

 

 

 

 

..... viele Vögel.......

 

 

 

 

.... und erholsame Natur.

 

 

 

 

Wir beobachten......

 

 

 

 

..... Austernfischer.....

 

(seeeeehr photogen!!!)

 

 

 

...... schwimmende Austernfischer (hier ein Jungtier, erkennbar an der dunkleren Schnabelspitze und daran, daß das Auge noch nicht rot ist).....

 

 

 

 

..... Strandpieper.....

 

 

 

...... Kolonien von Silbermöwen.....

 

 

 

 

..... Lachmöwen....

 

 

 

.... und sogar die seltenen Löffelohr-Vögel.

 

 

Auf dem Rückweg testet Steffi die Prieltauglichkeit kleiner Hunde......

 

 

...... und Hans-Wynand die Sonnencremetaulichkeit von Wattschlick.

 

Beides für tauglich befunden!

November 2017